user_mobilelogo

Das Windspiel

 

Geschichte:

Der Sage nach hat schon Kleopatra Windspiele gezüchtet und sie Cäsar als Gastgeschenk mitgegeben - so kamen sie von Ägypten nach Griechenland und von dort aus nach Rom und wurden dort zum Lieblingshund der Patrizierinnen.

Das italienische Windspiel ist originell und beeindruckte damals schon die Grossen und Mächtigen wie Ludwig XIII, Katharina die Grosse und Lobengula, den letzten Matabelekönig. Sie alle schätzen und liebten die Gesellschaft des Windspiels.

Gesundheit:

Das Windspiel hat gesunde Lungen und sehr gute Hüften und ein starkes Herz. Im Schnitt werden sie 12 bis 15 Jahre alt und erfreuen sich auch bis ins hohe Alter ihrer jugendlichen Ausstrahlung.

Die Zähne müssen immer gut kontrolliert werden, da sie dazu neigen auszufallen. Bei guter Pflege kann dies natürlich vermieden werden.

Bei Windspielwelpen muss man gut auf die Beine achten, bis die Welpen den Umgang mit ihrem Körper gelernt haben, da sie glauben, fliegen zu können.

Die Windspiele lieben es warm und kuschelig und mummeln sich am liebsten vollständig in Decken ein oder kuscheln sich an ihre Artgenossen oder ihren Menschen. Im Sommer wie im Winter liegen sie am liebsten unter der Decke ... wie sie Luft bekommen und nicht ersticken, keine Ahnung ::)))

Bei uns sind Windspiele in schwarz, grau oder isabell mit weissen Abzeichen an Brust und Pfoten erlaubt.

Sie lieben weite Spaziergänge und sind auch der ideale Partner für Ausritte zu Pferd, da sie sehr ausdauernd sind. Einen tollen Partner für den Sport haben Sie auch mit ihm.

Gegen Agility und Obedience hat das Windspiel auch nichts einzuwenden, soweit es mitdenken darf; wird es gezwungen, weigert es sich. Geben Sie dem Windspiel genügend Auslauf, wird es in einer Zweizimmerwohnung ebenso glücklich wie in einem Landhaus, denn es ist nicht die Größe der Wohnung entscheidend sondern die Anzahl an weichen Kissen. Sie lieben direkte Sonneneinstrahlungen und Bodenheizung.

Am liebsten jedoch schmiegen sie sich an ihre Besitzer oder an einen anderen Hund.

 

Sie sind alleine schon wegen ihres Körperbaus sehr sensibel.

Kommt Besuch, den sie nicht kennen, kommen sie meistens gar nicht erst hervor. Kommen jedoch Freunde oder Familie fällt die Begrüßung sehr enthusiastisch aus :)

Hochwertiges Futter in 2-3 Tagesrationen ist sehr wichtig. Auch Kauartikel, denn neben dem positiven Effekt der Zahnpflege wirkt es auch sehr beruhigend auf die Nerven.

Lange Spaziergänge mit entsprechender Kleidung (Wintermäntel, Regenmantel etc.) sind bei jeder Witterung wichtig.

Windspiele haben viel Humor und schlafen sehr viel.

Alles in allem sind sie sehr angenehme Hausgenossen, die ihren Spieltrieb sehr lange beibehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok